Hiawyn Oram (Text) · Sarah Warburton (Illustrationen)

Hilfe, meine Hexe lernt Ballett!

Ekelhaft, der größte Mist, den ich seit Langem gelesen habe – einfach zum Kotzen:

Die auf Lustig getrimmte Geschichte erzählt von der kleinen Hexe Sissi, die alles andere als eine gute Hexe ist:
Sie ist ordentlich, sauber, lieb, findet die Farbe schwarz ekelhaft und kauft gern in unserer tollen und bunten Welt all das ein, was ihr Herz begehrt.

Bei einer ihrer Einkaufstouren entdeckt sie eine Ballettschule und will, wie könnte es anders sein, Tänzerin werden. Mit viel Übung und einigen Tricks wird sie die Beste. Sie ist perfekt. Alle sind begeistert. Sie auch – allerdings nur bis zu dem Zeitpunkt, als sie ihr Ballettkleid sieht, das zwar zu ihrer Rolle passt, aber alles andere als schön ist. Sissi kann das nicht verstehen und ist deswegen nur noch sauer. So sauer, dass auch sie ihre Herkunft nicht mehr verleugnen kann und deswegen auch ihre Freundinnen zu Tode erschreckt.

Sei nicht traurig, liebe Leserin, denn Sissi kann am Ende der Geschichte auch in ihrer Welt – die sich ein Tag hinter dem Horizont befindet – ihre Träume leben. Natürlich gelingt ihr das nur, weil ihre Leute nicht nur dreckig, schwarz, fies und gemein, sondern auch noch dumm sind. Aber das macht ja nichts, das merkt ja keiner.

Fazit:
Dieses Buch gehört in den Müll – sonst nirgendwohin.

Hinterlasse eine Antwort

Cover: Hilfe, meine Hexe lernt Ballett
vorher:
ars edition, 2008
ca. 96 Seiten, ab 7 Jahren
ISBN 978-3-7607-2941-1

7,95 EUR (D)

nun:
cbj, 2010
ISBN 978-3-570-22003-0
5,95 EUR (D)

Test

jump+more auf Twitter

Error: Feed has a error or is not valid